Buch des Monats

PIPPILOTHEK??? Eine Bibliothek wirkt Wunder (2011)

Der Fuchs jagt die Maus. Die Maus kann sich durch ein Kellerfenster retten, aber auch der Fuchs zwängt sichPippilothek 1 durch das schräg gestellte offene Fenster und plötzlich stehen sie beide in einem grossen Saal. Die Maus erklärt dem Fuchs: hier musst du leise sein! Hier kann man ausleihen, Bücher ausleihen! Um etwas zu erleben, etwas zu lernen oder auf andere Ideen zu kommen brauchen wir Bücher.
Die Maus erklärt dem Fuchs mehr über Bücher und dieser ist, unter anderem, begeistert von den Bildern, die ihn auf andere Gedanken bringen. Animiert durch ein Bild befreit er ein Huhn und bringt es in die Bibliothek. Weitere Situationen führen dazu, dass der Fuchs auch alle anderen Hühner aus ihrer Gefangenschaft befreit und aus Dankbarkeit, bringen die Hühner dem Fuchs das Lesen bei.

Ein Passwort für die PIPPILOTHEK (2019)

Im zweiten Band treffen sich Hund und Fuchs nach einer wilden Jagd in der Bibliothek. Der Fuchs zeigt dem Hund viele Bücher. Der Hund ist sehr überrascht wie interessant und auch sehr lehrreich Bücher doch sein können. Leider möchte der Bauer aber seinen Hund nicht mehr frei lassen, kettet ihn an und gibt ihm ein „Tablet“ auf Pippilothek 2welchem er Spiele zum Zeitvertreib spielen kann. Der Fuchs ist traurig, dass sie nicht mehr zusammen zur Bibliothek gehen können, da der Hund ja nun an der Leine ist. Dieser sagt: Ich bin „online“ und habe jetzt die ganze Bibliothek in meiner Hundehütte!
Allerdings kann der Fuchs den Hund davon überzeugen, dass es etwas anderes ist ein Buch in den Händen zu halten und richtig zu lesen, als nur ein „Tablet“. Beide sind sich auch ganz sicher, wer sich für Bücher interessiert, findet einen Weg sich von der „Leine“ oder „online zu sein“ zu befreien.

Feinfühlig erzählt und sehr ausdrucksreich illustriert zeigen Kathrin Schärer und Lorenz Pauli wie wichtig, aber auch spannend und interessant Bücher in unserem Leben sein können. Es ist die ausgeprägte Vorstellungskraft, das Aufblühen der Fantasie, das Erkennen der Kraft von Farben, die Förderung von Allgemeinbildung, das Erleben von Freude und noch vielen weiteren Eigenschaften,
welche Bücher zu einem lebenswichtigen „Gut“ für uns Menschen machen!

Beide Bücher sind geeignet ab 4 Jahren

Die Macher - feinste schweizer Qualitätsarbeit

Der Autor Lorenz Pauli ist ein Schweizer Schriftsteller. Nach einer Banklehre schulte er zum Erzieher um. In seiner Arbeitszeit im Kindergarten begann er mit dem Schreiben. Lorenz Pauli ist 52 Jahre alt.
Die Illustratorin Kathrin Schärer ist 1969 in der Schweiz geboren und absolvierte ein Studium an der Hochschule für Gestaltung in Basel. Seit 20 Jahren erscheinen von Ihr regelmässig Bücher, die
teilweise von ihr selbst oder in Kooperationen mit anderen Autoren verfasst sind.

Öffnungszeiten

Mo. - Fr.    10:00 - 19:00 Uhr
Sa. 10:00 - 18:00 Uhr

 

Kontakt

Telefon  03641 5519863
Telefax 03641 5519865
Email info(at)spielschlau.de

Anschrift

SPIELschlau GmbH
Schillerstr. 1
Eingang Teichgraben
07745 Jena

Rechtliches