kuebis schnitzen jena 2

Kürbis schnitzen mit dem Werkzeug von Lika

Endlich Herbst! Raus auf das Feld und Drachen steigen lassen – und natürlich einen schönen Kürbis ausgehölt und mit einer gruseligen Grimasse verziert. Schön schaurig sieht es aus, wenn das in dem Kürbis flackernde Licht wilde Schatten wirft.
Damit der Grusel-Kürbis auch perfekt wird, hat der deutsche Hersteller Lika ein Kürbis-Schnitzset auf den Markt gebracht, mit dem garantiert faszinierende Kreationen entstehen..

Das Arbeitsgerät „Made in Germany“kuebis schnitzen jena

Das Öffnen, Aushöhlen und Gestalten von einem Kürbis gelingt mit dem Kürbisschitzset von Lika besonders gut. Dem Set liegen neben zwei Messern, einem Markierer und einem Schaber auch eine Anleitung und zwei Vorlagen bei.
Das Schnitzset „Made in Germany“ in qualitativ hochwertiger Verarbeitung ist für Kinderhände gut geeignet. Der geriffelte Griff und die großen Durchstich-Stopper sorgen für Sicherheit. Der Schaber zum Leeren des Kürbisses beugt ebenfalls Verletzungen vor.

Anleitung für gutes Gelingen

  • einen schönen großen, reifen Kürbis auswählen
  • mit dem Markierer auf der Oberseite eine mindestens faustgroße Öffnung markieren
  • mit dem großen Messer den markierten Kreis ausschneiden
  • Deckel mit dem Schaber abhebeln
  • Kürbis mit dem Schaber aushöhlen
  • eines der beiden Motive (oder nach Lust und Laune) mit dem Markierer auf den Kürbis übertragen
  • markierte Flächen aussägen
  • ausgesägte Flächen von innen nach außen heraus drücken

Die Tradition von ausgehölten Feldfrüchten

Halloween bezeichnet den Abend vor Allerheiligen, welches auf ein ursprünglich keltische Fest zurückgeht und von der katholischen Kirche umfunktioniert worden ist. Der Legende nach erhielt der irische Bösewicht Jack Oldfield bei seiner Ankunft in der Hölle eine zweite Chance und durfte die Heimreise antreten. Ein Stück glühende Kohle und eine ausgehölte Rübe als Lampenschirm haben ihn in der Dunkelheit begleitet. Daraus entstand der irische Brauch Rüben kunstvoll mit Geister abschreckenden Fratzen auszuhöhlen und zu beleuchten.
Die Vielzahl der irischen Auswanderer nach Amerika haben diesen Brauch in der Neuen Welt ausgebreitet. Und aufgrund der besseren Verfügbarkeit wurde die Rübe im Laufe der Zeit durch den Kürbis ersetzt.
Erst in den 1990er Jahren ist der Brauch im allgemeinen Zug der allgemeinen Amerikanisierung über das europäische Festland geschwappt.

Öffnungszeiten

Mo. - Do.    10:00 - 18:00 Uhr
Fr. 10:00 - 20:00 Uhr
Sa. 10:00 - 16:00 Uhr

 

Kontakt

Telefon  03641 5519863
Telefax 03641 5519865
Email info(at)spielschlau.de

Anschrift

SPIELschlau GmbH
Löbdergraben 29
07743 Jena

Rechtliches